Digital

ms-sys
ms-sysSonstiges(2 )
  • Linux
  • Version2.1.5
  • Downloads874
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 37.6 KB
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 16.03.10
Linux 32 Bit
  • Version
  • Downloads874
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 22.09.17
  • Version
  • Downloads874
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 22.09.17
  • Version
  • Downloads874
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 22.09.17

Freunde der DOS- und Windows-Welt bedienen sich des Kommandos \"fdisk /mbr\", um kaputte Bootsektoren wiederherzustellen und dadurch ein System wieder startbar zu machen oder Bootdisketten zu erzeugen. Unter Linux hilft ms-sys.

Nach einiger Spielerei mit verschiedenen Betriebssystemen oder Bootmanagern ist es passiert: Der Master Boot Record der Festplatte ist beschädigt und das DOS-basierte Betriebssystem ist dadurch startunfähig.

ms-sys erlaubt mit einfacher Syntax die Korrektur Microsoft-kompatibler Bootsektoren.

Fazit: Schnörkellos verrichtet ms-sys seine Arbeit. Linux-Admins mit häufigem Kontakt zu alten DOS-Rechnern können nun endlich ein natives Werkzeug einsetzen. (mg)

Anzeige
Anzeige