Digital

amSynth
amSynthAudio&Video(0 )
  • Linux
  • Version1.2.2
  • Downloads81
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 597.4 KB
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 14.07.09
Linux 32 Bit
  • Version
  • Downloads81
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 25.11.17
  • Version
  • Downloads81
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 25.11.17
  • Version
  • Downloads81
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 25.11.17

Linux-Usern mit musikschöpferischen Ambitionen bietet sich amSynth als Freund fröhlicher Flächen und Schöpfer scharfer Sägezahnkurven an.

amSynth ist ein polyphoner Analog-Modelling-Synthesizer für den Echtzeiteinsatz. Man orientiert sich hier an den legendären Vorbildern Moog/Minimoog und Roland Junos, die in vergangenen Zeiten prägend wirkten.

Hauptaugenmerk in der Bedienung liegt auf Klangexperimenten, die aufgrund vieler Drehknöpfchen und Schalterchen herrlich nichtlinear verläuft.

Fazit: An eine gewisse Gewöhnungsbedürftigkeit der Interfaces hat sich der durchschnittliche Heimmusiker nicht zuletzt aufgrund der vielen für beliebte VST-Schnitstelle existierenden Plugins halbwegs gewöhnt. Hier regiert Leistung allein, und amSynth blubbert, schwebt, schabt und baucht vor sich, dass alten 80er-Freunden die Spaßrezeptoren im Hirn in analoge Schwingungen geraten werden. (mg)

Anzeige
Anzeige