Digital

XeroBank Browser (USB)
XeroBank Browser (USB)Sonstiges(0 )
  • Windows
  • Version2.0.0.17a
  • Downloads11.418
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 17.4 MB
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 06.01.09
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads11.418
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 26.09.17
  • Version
  • Downloads11.418
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 26.09.17

Der XeroBank Browser für USB-Laufwerke hieß ursprünglich Torpark, wurde von der Gruppe Hacktivismo entwickelt und nutzt das sogenannte Onion-Routing (Tor) Verfahren.

Der Browser baut auf der Basis des portablen Firefox auf. Im Zuge der Umbenennung von Torpark wurde auch gleich das Torrify-Projekt mit integriert.

Das Hauptziel des XeroBank Browser ist die Unterbindung von Daten- und Traffic-Analyse durch Webseiten und Provider. Sie anonymisieren Ihren Rechner im Netz. Weiterhin legt dieser Browser keine lokalen Daten auf dem benutzten PC ab.

Das Prinzip Onion Routing ermöglicht es, Quelle und Ziel einer Internetübertragung so zu verschleiern, dass für Außenstehende keine Rückschlüsse auf Verbindungsteilnehmer mehr möglich sind.

\"\"
Bildershow: TorPark

Der XeroBank Browser besitzt zwei wichtige Schaltflächen, die jeder Nutzer kennen sollte:

  • Tor Network: Aktiviert und deaktiviert den Tor-Proxy. Ob Tor gerade aktiviert ist oder nicht, erkennen Sie unten rechts im Browserfenster. Dort finden Sie auch Ihre momentan zugewiesene IP.
  • Flush Circuit: Manche Verbindungen im Tornetzwerk sind sehr langsam oder die Nodes antworten gar nicht. Ein Klick auf den Button und es wird eine andere Verbindung aufgebaut. Meistens wird sich dabei die IP ebenfalls verändern. Der Button sollte allerdings nicht zu oft hintereinander betätigt werden, da das Aufbauen etwas Zeit benötigt. Daher sollte das minimalste Zeitintervall zwischen zwei Klicks 15 Sekunden betragen.

Zusätzlich sind einige nützliche Erweiterungen installiert worden:

  • NoScript
  • Werbeblocker
  • Live IP-Adress
  • Firesomething

Der Browser kann auf eine deutsche Benutzeroberfläche umgestellt werden. In der Menüleiste, Eintrag "Tools", Unterpunkt "Quick Locale Switcher" finden Sie alle unterstützten Sprachpakete.

Hinweise:

  • Die gesendeten Datenpakete sind nur innerhalb des TOR-Netzwerkes verschlüsselt!
  • Leider hat das Verfahren immer noch einen großen Nachteil: Das Surfen ist auch bei einer Breitbandinternetverbindung sehr langsam. Es empfiehlt sich daher Tor nur zu aktivieren, wenn Sie es für nötig erachten.

Fazit: Der XeroBank Browser bietet den bestmöglichsten Anonymisierungs-Schutz beim Surfen. (ds)

 

Anzeige
Anzeige