Digital

Wings3D
Wings3DTuning&System(6 )
  • Windows
  • Version1.4.1
  • Downloads924
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 8.7 MB
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 09.02.11
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads924
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 19.11.17
  • Version
  • Downloads924
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 19.11.17

Der Weg zum eigenen 3D-Objekt muss nicht immer über hochpreisige Tools wie 3DSMax, XSI oder Maya führen. Wings3D zeigt, was kostenlos möglich ist.

Wings3D gehört zur Klasse der sogenannten Subdivision Modeller. Die Arbeit an einem 3D-Modell beginnt hier traditionell mit einem Geometrie-Primitiv (Kuben, Sphären, Tori, Koni, etc.), das in weiteren Schritten sinnvoll unterteilt wird. So wird aus einem Kubus schnell ein Haus und aus einer Sphäre schnell ein Wasserpfeifchen. Die Vorgehensweise ist vergleichbar mit Bildhauerei.

Haben Sie bereits ein mit anderen Tools vorbereitetes Modell und wollen dies nachbearbeiten, so können Sie es z.B. als Wavefront-OBJ oder als Illustrator-AI importieren.

Hinweis: Auf der Herstellerseite finden Sie einige Tutorials, die neuen Anwendern die ersten Schritte sehr erleichtern.

Fazit: Die Konkurrenz zeigt, dass es auch komplizierter geht. Für Anfänger ist Wings3D ein wirklich nettes Tool. (mg)

Anzeige
Anzeige