Digital

Windows-Dienste abschalten
Windows-Dienste abschaltenTuning&System(1 )
  • Windows
  • Version
  • Downloads2.743
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 48 KB
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 11.11.08
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads2.743
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 21.09.17
  • Version
  • Downloads2.743
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 21.09.17

Dieses Programm ist auf einem Treffen des Chaos Computer Club enstanden. Mit diesem Tool können Sie Ihr Windows-System wesentlich sicherer gegen Würmer wie Sasser machen, ohne eine Personal Firewall zu benötigen.
Außerdem macht dieses Programm Ihr Betriebssystem und damit Ihren PC auch wesentlich sicherer gegen andere Angriffe aus dem Netz, auch gegen Angriffe von Crackern.

Es ist nur für Heimanwender gedacht, die Microsoft Windows XP Home, Microsoft Windows XP Professional und Windows 2000 benutzen.

  • Wenn Sie einen einzelnen Computer haben, den Sie hin und wieder direkt mit dem Internet verbinden, z.B. über ein Modem, eine ISDN-Karte oder DSL direkt und ohne Router, dann wählen Sie "Einzelner Computer - möglichst viele Dienste abschalten" und drücken Sie OK.
  • Wählen Sie diese Option nicht, wenn Sie einen Router haben, der Sie ins Internet bringt. Vergewissern Sie sich stattdessen, dass dieser Ihr Netzwerk mittels einer Technik namens NAT maskiert und geignet filtert, dann brauchen Sie "Windows-Dienste abschalten" gar nicht, oder wählen Sie die zweite Option "Computer in einem Netzwerk - alle Dienste außer die für ein lokales Netzwerk abschalten".
  • Wenn Sie einen kleines Netzwerk von mehreren Computern zuhause haben, oder Ihren Computer über einen Router mit dem Internet verbinden, der kein NAT kann oder nicht filtern, dann wählen Sie "Computer in einem Netzwerk - alle Dienste außer die für ein lokales Netzwerk abschalten" und drücken Sie OK.
Bitte beachten Sie, dass ihr Computer dann nicht vollständig sicher gegen Verbindungsversuche aus dem Internet ist; sie sollten dann besonders darauf achten, regelmäßig die Sicherheitsupdates von Microsoft einzuspielen. Sehr sinnvoll für kleine Netzwerke ist das Verbinden des Netzwerkes mit dem Internet über einen kleinen Router, der es über eine Technik namens NAT maskiert sowie filtert.Bei Einsatz eines solchen Routers brauchen Sie "Windows-Dienste abschalten" gar nicht. Falls Sie noch keinen solchen Router einsetzen, überlegen Sie sich bitte, ob dieser die Anschaffung nicht wert ist - er macht Sie deutlich sicherer vor Angriffen von außen.

"Windows-Dienste abschalten" schaltet jetzt eine Menge Dienste ab. Wählen Sie "Computer jetzt neu starten", damit die Änderungen wirksam werden.
Wenn Sie aus irgend einem Grund die gemachten Änderungen wieder in den Ursprungszustand zurück setzen möchten, dann starten Sie "Windows-Dienste abschalten" erneut. Wählen Sie dann "Unsicher - alle Einstellungen in den Ursprungszustand zurück setzen" und drücken Sie OK. Nach einem weiteren Neustart ist alles wieder so, wie es vor dem Ausführen von "Windows-Dienste abschalten" war.
Anzeige
Anzeige