Digital

Vidalia
VidaliaAudio&Video(1 )
  • Windows
  • Version2.0
  • Downloads1.353
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe NAN
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 04.05.09
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads1.353
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 23.11.17
  • Version
  • Downloads1.353
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 23.11.17

Die Kombination aus stylisher Oberfläche Vidalia und sicherem anonymen Onion-Router TOR macht Anonymität endlich auch optisch cool.

Jedem, der nicht unter einem Stein in der Wüste verhungernd und nach Internetkonnektivität darbend  fernab aller Zivilisation die letzten paar Jahre zugebracht hat, sollte das Anonymisierungsnetzwerk TOR (The Onion Router) ein Begriff sein. Das Projekt erziehlt durch Nutzung mehrerer Umleitungen der Datenpakete, mehrstufige Paketverschlüsselung und trickreiche Paketmanipulation ein hohes Maß an Sicherheit und lässt sich aufgrund seiner SOCKS4-Proxy-Qualitäten hervorragend nutzen, um beliebigen IP-basierten Datenverkehr beliebiger Protokolle durch eine anonymisierte Verbindung zu ihrem Ziel zu schicken.

In der Praxis gestaltet sich die Benutzung des Dienstes einfach: Man startet ihn und stellt fortan in jedem Programm, das zur Verwendung der anonymen Verbindung überredet werden soll folgende Daten ein:

  • Proxy-Typ: SOCKS4
  • Host: 127.0.0.1
  • Port: 9050

Die Oberfläche Vidalia zeigt eine Bandbreiten- und eine Netzwerkverbindungsübersicht. Letztere zeigt die bestehenden Verbindungen des TOR-Netzwerkes über die Welt verteilt und nach Verbindung wählbar.

Fazit: Die Entwicklerversion von Vidalia 2 funktioniert wie von der letzten Version des 1.x-Zweiges gewohnt nahezu idiotensicher einfach. Ein sehr nützliches Werkzeug unter anderem für Leute, denen Stoppschilder mit automatischer IP-Aufzeichnung nicht so recht in den Kram passen. Und das sind sicherlich nicht nur die Heerscharen \"schwer Pädokrimineller\", die Frau von der Leyens Kindern sicherlich jederzeit hinter all den Dunklen Ecken des Reichstagsgebäudes™ auflauern. (mg)

 

Anzeige
Anzeige