Digital

Parents Friend
Parents FriendAudio&Video(11 )
  • Windows
  • Version8.0.35
  • Downloads3.559
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 5.9 MB
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 14.07.09
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads3.559
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 22.11.17
  • Version
  • Downloads3.559
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 22.11.17

Parents Friend ist eine praktische Benutzerkontrolle Ihres Windows Betriebsystemes.

 So wissen Sie immer was an Ihrem Rechner vorgeht und wer ihn benutzt. Somit ist das Programm besonders für Eltern geeignet, welche wissen möchten, was Ihre Sprößlinge so am Rechner treiben.

Für Ihren Browser haben Sie die Möglichkeit bestimmte Suchbegriffe zu sperren. Wird dieser Begriff eingegeben, so beendet sich der Browser selbst oder eine harmlose Webseite wird eingeblendet. So vermeiden Sie das Surfen auf Webseiten mit erotischem Inhalt oder andere ungewünschte Inhalten.

Installierte Programme können Sie mit einer Passwortabfrage versehen und so verhindern, dass bestimmte Programme gestartet werden. Praktisch ist auch die zeitliche Limitierung. Sie binden einfach an den entsprechenden Nutzeraccount, wie lange Windows pro Tag oder pro Woche genutzt werden darf. Ist das Zeitlimit erreicht, so sperrt sich der Rechner oder der Browser wird beendet.

Sensible Daten können Sie ebenfalls packen und mit einem Passwort versehen lassen. Die Registrierungsdatenbank von Windows kann ebenfalls vor Veränderungen geschützt werden.

Um ganz sicher zu gehen, können Sie umfangreiche Logs anlegen lassen, welche die Aktivitäten der einzelnen Nutzer am Rechner protokollieren.

Fazit: Das Tool ist gut strukturiert aufgebaut und fängt einige Tricks ab, um Parents Friend zu beenden. Sitzt allerdings ein geübter Anwender vor dem PC, so kann auch bei diesem Tool kein kompletter Schutz garantiert werden. Die Optionsvielfalt ist groß und bietet etwas für jede Situation. Der \"Administrator\" des Rechners, sollte sich im Betriebssystem gut auskennen. Leicht werden falsche Einstellungen vorgenommen und der ehemalige Administrator wird ebenfalls zum Sklaven seines Systems. In jedem Falle gilt: Notieren Sie sich in jedem Fall das Masterkennwort und andere relevante Daten, damit Sie sich nicht selbst aussperren.

Neuheitenliste:

 

  • Man kann die Windows-Taste sperren
  • Es lassen sich bis auf den Desktop alle Funktionen sperren

Diese Version können Sie für 10 Euro registrieren lassen. Die einzige Einschränkung gegenüber der registrierten Version ist, dass im Protokoll jeder 4. Buchstabe durch einen Punkt ersetzt wird. (ds)

Anzeige
Anzeige