Digital

Keep Cool
Keep CoolTuning&System(1 )
  • Windows
  • Version2.0
  • Downloads3.398
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 20 KB
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 27.02.09
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads3.398
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 25.11.17
  • Version
  • Downloads3.398
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 25.11.17

Heutige CPUs mit ihren hohen Taktfrequenzen haben einen hohen Strombedarf, der sich in einer ebenso hohen Wärmeentwicklung bemerkbar macht.
Wenn die CPU gerade nichts zu tun, so dreht sie Däumchen. Diesen Zustand nennt man auch Idle – also Leerlauf. Schnelle CPUs drehen dabei so flott ihre Däumchen, dass sie ganz heiß werden (die CPUs, nicht die Däumchen). Jedoch kann die CPU mit dem Befehl HLT angehalten werden, so dass sie in einen Dornrösenschlaf fällt.
Riesiger Vorteil: Alle modernen CPUs verbraten in diesem Zustand nur noch ganz wenig Strom und sie werden infolgedessen kaum noch warm. Der nächste Hardware-Interrupt, der z.B. von der Uhr,der Tastatur usw. ausgelöst werden kann, reißt die CPU wieder aus dem Schlaf.

Na ja, genau das macht eben KeepCool: Immer wenn die CPU Idle ist, wird ein HLT-Befehl ausgeführt mit den oben genannten Folgen.

Funktioniert nicht mit Windows NT/2000!
(Diese Systeme haben die Funktion aber auch schon integriert!)
Anzeige
Anzeige