Digital

KVpnc
KVpncAudio&Video(0 )
  • Linux
  • Version0.9.3
  • Downloads104
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 951.2 KB
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 03.09.09
Linux 32 Bit
  • Version
  • Downloads104
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 21.09.17
  • Version
  • Downloads104
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 21.09.17
  • Version
  • Downloads104
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 21.09.17

Es gibt zig gute Einsatzzwecke für virtuelle private Netzwerke (VPN) und Linux beherrscht im Grunde jeden Standard im Schlafe. Nur an der Einfachheit der Konfiguration sind häufig Windows-basierte Clients weit voraus. Zeit für echte Alterna

KVpnc versteht sich als reines grafisches Interface zu vielen verschiedenen, VPN-zentrierten Funktionen.

Unterstützt wird alles, was in der VPN-Welt Rang und Namen hat, solange die benötigten Bibliotheken für die eingesetzte Distribution vorhanden sind.

Der Konfigurationsdialog ist trotz der Unmenge vorhandener Optionen aufgeräumt und logisch strukturiert. Fast alle relevanten Parameter können so zügig eingestellt werden. Und ehe man es sich versieht, ist die Verbindung aufgebaut und man fragt sich, wo dieses schöne Tool all die letzten Jahre war.

Fazit: Kein großes Gefrickel an halbkryptischen Konfigurationsdateien mehr, sondern Mausklick für Mausklick schnelle Erfolge - VPN kann manchmal so einfach sein. Admins und Telearbeiter werden sich über zahlreiche eingesparte, mehr oder weniger potentiell frustintensiv verbrachte Stunden freuen (mg)

Anzeige
Anzeige