Digital

Grml
GrmlSonstiges(1 )
  • Linux
  • Version2009.10 Hello-Wien
  • Downloads539
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 671.3 MB
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 03.11.09
Linux 32 Bit
  • Version
  • Downloads539
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 23.09.17
  • Version
  • Downloads539
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 23.09.17
  • Version
  • Downloads539
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 23.09.17

Grml ist eine Debian-LiveCD und trotz des umständlichen Namens ein äußert nützliches Werkzeug in den Händen des geplagten Administrators.

Grml ist eine Debian-LiveCD und trotz des umständlichen Namens ein äußert nützliches Werkzeug in den Händen des geplagten Administrators.

Wer schon einmal vor den traurigen Überresten von Hard- oder Software stand, weiß, dass das Zusammensuchen aller nötigen Werkzeuge für Daten- oder Systemrettung eine äußerst mühselige Angelegenheit darstellen kann. Grml packt Vieles, was der UNIX-Welt lieb und teuer ist, auf eine im Textmodus startende LiveCD, die (zsh erfreut hier den Benutzer mit bekannt hohem Komfort) sich daher nur für fortgeschrittene Anwender auf diesem Gebiet lohnt.

Optional werden die folgenden Windowmanager für grafische Ausgaben unterstützt:

  • ion
  • twm
  • fvwm-crystal
  • wmi
  • wmii


Programme wie OpenOffice.org bringt die Distribution nicht mit, was mit Hinblick auf die primäre Ausrichtung als Rettungssystem eher als wenig störend empfunden werden sollte. Auch ohne solche Code-Mammuts geben sich auf der Scheibe über 1700 Programme die Ehre - Grund genug, das System intensiv zu erforschen.

Fazit: Grml ist nützlich, immer schnell zur Hand und bietet dem erfahrenen Linux-Anwender ohne falsche Scheu vor der Shell ganzes Füllhorn liebgewonnener Tools. Der flexible Startprozess ist gerade bei exotischer Hardware eine echte Unterstützung. Diese auf Debian basierende LiveCD sollte in keiner systemadministratorischen Werkzeugkiste fehlen. (mg)

 

Anzeige
Anzeige