Digital

Google Desktop Search - Enterprise
Google Desktop Search - EnterpriseAudio&Video(0 )
  • Windows
  • Version5.0
  • Downloads7.498
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 3.9 MB
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 10.02.09
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads7.498
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 25.11.17
  • Version
  • Downloads7.498
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 25.11.17

Google Desktop Search ist die Suchmaschine für Ihren eigenen PC.

Dies ist die version 5.0 Enterprise Edition. Neu ist die Suche über mehrere Rechner. Suchergebnisse und weitere Daten werden teilweise an Google-Server weitergeleitet, soweit man von jedem Rechner aus seine Daten durchsuchen möchte. In punkto Datenschutz kann dies jedoch bedenklich sein. Denn der Zugriff auf Server beispielsweise ist für Behörden einfacher, als der Zugriff auf PCs von Privatanwendern. Nur in der Unternehmensversion kann dieses Reporting deaktiviert werden.

Das Desktop-Pendant zur Websuche ermöglicht eine Volltextsuche in Ihren Outlook- und \"Outlook Express\"-E-Mails, Word- Powerpoint und Excel-Dokumenten, Textdateien und besuchten Webseiten.

Darüber hinaus können die Gesprächs-Mitschnitte von AIM-Chats durchsucht werden. Auch Multimedia-Dateien wie MP3, WMA, WAV, JPG, GIF, PNG, BMP, AVI, MPG, WMV und viele mehr können nun gefunden werden. Alle Dateien können Sie über den Dateinamen finden.

Sidebar

Die Sidebar, die links oder rechts an den Bildschirmrand positioniert werden kann, liefert aktuelle Informationen zu neu eingegangenen E-Mails, zeigt eine kleine Slideshow von Bildern (Verzeichnis: Eigene Bilder) an, unterrichtet mit RSS-Feeds über weltweite Neuigkeiten oder hält auch einen Notizblock parat. Die einzelnen Panels sind per Drag and Drop sortierbar oder lassen sich in Ihrer Größe ändern. Besonders schön ist die Sidebar nicht, eher praktisch ausgelegt.

Die eigentliche Suche auf Ihrem PC starten Sie über Ihren Webbrowser, indem Sie die Google Desktop Search Seite öffnen oder über ein Symbol in der Taskleiste. Dazu ist keine Internetverbindung nötig. Suchergebnisse werden im bekannten Layout dargestellt.

Nach der Installation wird ein Index der Dateien auf Ihrem PC erstellt, was eine Weile dauert, aber im Hintergrund nicht weiter stört. In den Einstellungen kann man auswählen, welche Dateitypen durchsucht und ob Verzeichnisse von der Suche ausgespart werden sollen.

E-Mails werden bei der Suche in Konversationen (Threads) dargestellt, damit man Sie im Kontext lesen kann. Dies ist ähnlich wie im neuen E-Maildienst Gmail.

Sollte es während der Installation eine Fehlermeldung geben, wird automatisch das Hilfecenter (aktive Internetverbindung) im Browser geöffnet, so dass Sie Probleme leicht lokalisieren und gegebenenfalls beheben können.
Auf allzu langsamen Systemen könnte das Google-Tool die Performance unschön verlangsamen, angesichts der benötigten Ressourcen.

Spion deaktivieren

Und wer sich lieber unbeobachtet auf Suche begeben möchte, sollte GD wieder deinstallieren. Das Programm beobachtet, welche Seiten aufgerufen und speichert, welche Artikel in den Nachrichtenkästen angeklickt werden.
Es ist möglich, von jedem Rechner der Welt auf seine Daten zuzugreifen. Da auch Suchergebnisse von vielleicht vertraulichen Dokumenten auf Google-Servern zwischengespeichert werden, sollte man hier diese Funktion deaktivieren. Bei der Installation werden Sie zur Aktivierung von erweiterten Funktionen gefragt (Enable Advanced Features). Hier sollten Sie \"Disable Advanced Features\" auswählen. (gt,fj,ds)

Anzeige
Anzeige