Digital

Audio Editor
Audio EditorAudio&Video(2 )
  • Windows
  • Version4.0
  • Downloads1.745
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 4.5 MB
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 11.02.10
Windows 32/64 Bit
  • Version
  • Downloads1.745
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 20.09.17
  • Version
  • Downloads1.745
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 20.09.17

Mit einer vielzahl professioneller Werkzeuge bietet der schlanke Audio Editor 4.0 professionellen Einstieg in die Bearbeitung, Optimierung und Abmischung von Audiodateien.

 Übersichtlich und schlank präsentiert sich die Oberfläche und ist auch für Neulinge schnell erklärt.

Der Audio Editor 4.0 ünterstützt beim öffnen sowie speichern von Dateien alle gängigen Audio-Formate: WAVE, MP2, MP3, OGG, VOX, WMA, RAW, AIFF, AU sowie Audio-CD

Die Funktionen im Überblick: Lautstärke anpassen Ist eine Audiodatei zu leise, kann mit der Funktion Normalisieren die Lautstärke angepasst werden. Die Funktionen Lauter und Leiser passen die Lautstärke direkt an. Auch einzelne Passagen können separat in der Lautstärke verändert werden. Schnittfunktionen Internetradio-Aufnahmen benötigen häufig noch etwas Nachbearbeitung. Mit den Schnittfunktionen des Audio Editors lassen sich ganz leicht ungewünschte Jingles oder ungewünschte Aufnahmeschnipsel aus der vorhandenen Aufnahme entfernen. Klingeltöne fürs Handy lassen sich aus beliebigen Audiodatei erstellen. Einfach einen Bereich einer Audiodatei markieren, anhören, gegebenenfalls noch anpassen und als eine neue Datei abspeichern - fertig! Die Schnittliste erfüllt die Ansprüche von Experten. Einzelne Abschnitte einer Audiodatei lassen sich benennen und leicht wiederfinden. So behalten Sie auch bei umfangreichen Schnitt-Projekten den Überblick.

Störende Hintergrundgeräusche entfernen

Mit der umfangreichen Filtersammlung haben Sie für jede Art der Störung eine Lösung parat:

  • Der Bandpassfilter: Lässt nur einen Bereich von Frequenzen durch und blockiert alle Frequenzen außerhalb dieses Bereichs. Wird ein aufgenommenes Gespräch im Hintergrund von niederfrequentem Verkehrslärm und hochfrequentem Pfeifen von elektronischen Geräten gestört, so lassen sich diese Störungen mit diesem Filter effektiv dämpfen.
  • Der Notch Filter, auch als Kerbfilter bekannt, sperrt einen schmalen Bereich von Frequenzen, so lässt beispielsweise sich ein störendes Piepsen entfernen
  • Der High Pass Filter lässt hohe Frequenzen durch und schwächt tiefe Frequenzen ab, das dient zum Beispiel der Reduzierung von Verkehrslärm oder der Abschwächung von sehr tiefen Stimmen.
  • Der Low Pass Filter lässt tiefe Frequenzen durch und schwächt hohe Frequenzen ab, das dient zum Beispiel der Abschwächung von hochfrequenten Störgeräuschen.
  • Der High Shelf Filter lässt alle Frequenzen durch, verstärkt aber alle höheren Frequenzen.
  • Der Low Shelf Filter lässt alle Frequenzen durch, verstärkt aber alle niederen Frequenzen.

Anzeige
Anzeige