Digital

Apophysis
ApophysisTuning&System(9 )
  • Windows
  • Version2.08 3D hack
  • Downloads5.144
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 1.3 MB
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 15.04.09
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads5.144
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 23.09.17
  • Version
  • Downloads5.144
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzOPEN SOURCE
Viren geprüft
Update: 23.09.17

Apophysis ist ein Freeware-Werkzeug zur Generierung von so genannten \"Fractal Flames\", flammenähnlichen chaotischen Grafiken.

Die Software setzt statt Vorkenntnissen Spieltrieb voraus und bedient sich auch für Laien ohne langwieriges Studium der integrierten Hilfe.

Hinweise:

  • Diese Version beinhaltet eine Modifikation des Flame-Systems, die die Erstellung dreidimensionaler Fraktale erlaubt.
  • 3D-Flammen lassen sich ausschliesslich in Apophysis selbst berechnen. Der HQ-Renderer \"Flam3\" unterstützt die 3D-Funktionen nicht.

Das komplette Interface ist auf Point & Click ausgelegt und regt zum Stöbern an. Die Bedeutung einzelner Einstellungen erschließt sich bei deren Manipulation durch die (fast in Echtzeit arbeitende) Vorschau. Aufbauend auf automatisch erstellten Voreinstellungen gelangt der Anwender zu schnellen Ergebnissen. Für Unerschrockene hält das Programm zahlreiche Parametrierungs-Dialoge bereit, die immer wieder neue und andere Variationen erzeugen können. Obwohl die Steuerung hauptsächlich per Maus erfolgt, können zahlenaffine Anwender auch numerisch in di Struktur das Fraktal eingreifen.

Parameter einmal erschaffene Flammen können als handliche Textdatei gespeichert werden, um sie z.B. auf einem anderen Computer berechnen zu lassen. Der Ressourcenhunger des Programms ist gemessen an seiner Leistung akzeptabel. Bei der Berechnung kann das Bild in \"Stripes\" generiert werden, die die Daten auf Rechnern mit wenig RAM in entsprechend kleine, separat zu berechnende Bildteile auftrennen.

Fazit: Apophysis erzeugt professionell aussehende komplexe Grafiken beliebiger Auflösungen mit und ohne Transparenzen, belastet aber durch seine Berechnungen Arbeitsspeicher und CPU sehr stark. So steht dem eigenen beeindruckend komplexen DIN-A0 Fraktal außer Geduld und Arbeitsspeicher nichts mehr im Wege. (mg)

Anzeige
Anzeige