Digital

AIM Triton
AIM TritonTuning&System(1 )
  • Windows
  • Version1.0.2
  • Downloads2.071
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe 974 KB
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 08.01.09
Windows 32 Bit
  • Version
  • Downloads2.071
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 18.11.17
  • Version
  • Downloads2.071
  • Sprache
  • Entwickler unbekannt
  • Größe
  • LizenzFREEWARE
Viren geprüft
Update: 18.11.17

AIM Triton ist der Nachfolger des AOL Instant Messengers und nun in der finalen Version veröffentlicht worden. Mit dem neu überarbeiteten Chat-Client hat man nun Zugriff auf kostenlose E-Mail, Radio-Kanäle, Voice- und Video-Chat.

Ein "TotalTalk"-Modul soll den Usern ermöglichen, Voice-over-IP-Telefonie nutzen zu können (vermutlich bisher nur in den USA). Im Voice-Chat unterhalten sich die AOL-Chatter mit bis zu 20 Teilnehmern gleichzeitig und kostenlos. Das Video-Chat-Modul steckt bisher noch in der Beta-Testphase.

In Kooperation mit einem Adress-Manager-Anbieter werden Adressen zentral im Web gespeichert, so dass man überall auf seine Adressen zugreifen und diese auch synchronisieren kann. Hierfür wird eine kostenlose Registrierung verlangt.

Das Programm wurde auch an der Oberfläche überarbeitet. So werden mehrere Chatfenster in Tabs angezeigt, wobei die Buddy-Namen vertikal und die Kommunikationsdienste wie SMS oder Voice-Chat horizontal angelegt sind.

AIM Triton bringt auch einen eigenen Browser mit. Dieser ist mit einem Popup-Blocker ausgestattet und verschiedenen Sidebars, über die der Zugriff auf E-Mail oder einem RSS-Newsfeedreader ermöglicht wird. Internetspuren (Historie etc.) lassen sich ebenfalls mit einem Klick löschen.

Sie laden einen Internet-Installer herunter, der nachträglich benötigte Installations- Dateien aus dem Internet herunterlädt.

AIM Triton kann auf den Betriebssystemen Windows XP und 2000 genutzt werden. (fj)

Anzeige
Anzeige